Nahversorgung im Kiez sichern

Nahversorgung im Kiez sichern

Zwei der sieben „Kaisers"-Filialen, die vom Tengelmann-Konzern in Berlin geschlossen wurden, befinden sich im Spandauer Stadtteil Hakenfelde.

Nicht nur die geplanten Schließungen der Berliner Bank Filiale im Falkenhagener Feld ist ein herber Schlag, sondern auch die Standortentscheidung zur Schließung der Kaisers Filialen im Carossa Quartier und Am Forstacker sind so nicht hinzunehmen.

Bettina Domer setzt sich dafür ein, dass die Interessen der Bürgerinnen und Bürger dabei berücksichtigt werden.

„Die Nahversorgungsinfrastruktur muss auch in den Kiezen abseits der Altstadt erhalten werden, es geht ja nicht an, dass alle Spandauerinnen und Spandauer zum Einkaufen oder zur Erledigung von Bankgeschäften in die Altstadt fahren müssen- deshalb setze ich mich bei der Konzernleitung des Konzerns Tengelmann dafür ein, dass die Situation in Hakenfelde nochmal auf den Prüfstand kommt.“

„In einem Schreiben an die Konzernleitung habe ich auf die Nachnutzung der geschlossenen Filiale hingewiesen und den Konzern aufgefordert, für den Standort eine Lösung zu finden, die wieder Einzelhandel möglich macht“, so Bettina Domer, Wahlkreiskandidatin der SPD in Hakenfelde.

 

Hauptnavigation

« August 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

15. August 2017